Aktuelles

Größenvergleich verschiedener Arten der Energieerzeugung

Anstatt mit der Strahlenburg oder einer Kirche vergleichen wir mal Windräder mit anderen Arten der Energieversorgung… und plötzlich sind sie gar nicht mehr so schrecklich groß!

Exkursion zum Windpark „Greiner Eck“ auf Einladung der Stadt Schriesheim

Anmerkungen zum Kriterienkatalog Windkraft der Gemeinden Schriesheim und Dossenheim

Die Gemeinden Schriesheim und Dossenheim haben u.a. als Ergebnis der Bürgerdialoge einen Kriterienkatalog für die Errichtung von Windenergieanlagen auf dem Gebiet rund um den weißen Stein erstellt und wir haben zu diesem Katalog umfangreiche Anmerkungen ausgearbeitet. Katalog und Anmerkungen können Sie hier nachlesen.

Potential der Energiewende für Schriesheim und Dossenheim

Bericht zum Vortrag Bertram Fleck

Der Vortrag „Chancen der Energiewende“ von Bertram Fleck am 20.04.2024 im Zehntkeller in Schriesheim war begeisternd! Bertram Fleck, ehemaliger Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises und Initiator der dortigen Energiewende, berichtete, wie er mit einem starken Team bereits vor 35 Jahren in den Veränderungsprozess einstieg und welche Wertschöpfung daraus seit vielen Jahren für die Bevölkerung und Gemeinden entstand. Den vollständigen Bericht lesen Sie hier.

Fotomontagen

Die Anzahl und Größe von Windkraftanlagen zu übertreiben, um Angst zu schüren und Ablehnung in der Bevölkerung hervorzurufen ist ein beliebtes Mittel von Bürgerinitiativen gegen Windkraft. Auch entlang der Bergstraße werden entsprechende Fotomontagen verbreitet. Im direkten Vergleich wird deutlich, wie sehr diese von der Realität abweichen.

Hartenbühl

Eine Tour mit sehr vielen Fotos vom Bereich Hartenbühl

Offenlage

Karte der Vorlage zur Offenlage des Teilregionalplans zur Windenergienutzung

Die entworfenen Windvorrangflächen des Regionalverbands Rhein-Neckar sind mittlerweile nicht mehr online. Hier finden Sie aber noch die Stellungnamen des Regionalverbands zu den Windvorrangflächen Weißer Stein und Lammerskopf als PDF.

Unser Ziel

Wir setzen uns dafür ein, dass die Gemeinden entlang der Bergstraße möglichst schnell klimaneutral werden, indem die Energiewende mit allen ihren Aspekten (Windkraft, Photovoltaik, Mobilität, Wärme) vorangetrieben wird. Details zu den einzelnen Themen finden Sie hier: